Vereinsboßeln

Vereinsboßeln 2019 beim MGV-Concordia Wiedelah

Insgesamt 18 Mannschaften beteiligten beim Vereinsboßeln des Männergesangverein Concordia

Nach der Auslosung der Startreihenfolge starteten jeweils zwei Mannschaften im Kampf um die ersten Plätze. Die Mannschaften notierten gegenseitig ihre Wurfzahlen, so dass auf zusätzliche externe Schreiber verzichtet werden konnte und alle auf der etwa acht Kilometer langen Strecke aktiv am Boßeln teilnehmen konnten. Bei bestem Wetter wurde am Zollweg gestartet, wo es gleich nach 600 Metern den steilen Weg vorbei am Schützenhaus zu bewältigen galt.

Auf halber Strecke war eine kurze Pause angesagt, wo Martin Gottwald und Michael Kapaun mit Erfrischungsgetränken in der Feldmark auf die Mannschaften warteten. Über die Alte Heerstraße ging es weiter durch den Wolterberg, entlang der Kläranlage, zum Ziel bei Erwin Knoop in der Weidenstraße. Nach der anstrengenden Tour genossen die Mannschaften noch Kaffee und Kuchen sowie Geschnetzeltes, Fischbrötchen, Bratwurst und kühle Getränke am Nachmittag auf dem Gelände des katholischen Pfarrheimes.

Ortsvorsteher Hans-Joachim Michaelis nahm nach der Auswertung der Ergebnisse die Siegerehrung zusammen mit dem 2. Vorsitzenden Joachim Herrmann vor.

Gebosselt wurde in drei Mannschaftskategorien: Damen, Herren und Jugend. Bei den Damen siegten die Verwirrten mit 124 Würfen, gefolgt von der Dorfgemeinschaft mit nur fünf Würfen mehr, auf dem dritten Platz folgte der Haus- und Grundbesitzerverein. Bei den Herren gab es zwei Sieger: Die Wilden Borkenkäfer und die Halben Hähnchen benötigten beide 76 Würfe, vor dem Spielmannszug (77 Würfe), der Freiwilligen Feuerwehr (80 Würfe) und dem WSV (86 Würfe).  Die Kinderfeuerwehr siegte bei der Jugend mit 92  Würfen, gefolgt auf dem zweiten Platz vor Benjamin Blümchen mit 102 Würfen.

Homepage: MGV-Concordia Wiedelah