Schützenfestbilanz
Sanitäterin Kim Kläfker (links) und Bereitschaftsleiter Christopher Jantke bei einer der letzten
Streifen auf dem diesjährigen Schützen- und Volksfest
Foto: Nico Flebbe/DRK Kreisverband Goslar

Schützenfestbilanz 2019 des DRK

155 behandelte Patienten, von denen 16 durch die ehrenamtlichen Kräfte des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) ins Krankenhaus transportiert wurden – das ist die diesjährige Schützenfestbilanz der DRK Bereitschaft Goslar

Im letzten Jahr wurden 150 Patienten durch die Sanitäter medizinisch betreut. Behandlungsgründe in diesem Jahr waren unter anderem Schnittverletzungen, Kreislaufbeschwerden und Verstauchungen. Zudem mussten die Einsatzkräfte Patienten nach körperlichen Auseinandersetzungen erstversorgen. „Für uns ein ganz normaler Schützenfestverlauf“, so Bereitschaftsleiter Christopher Jantke. Er ist froh über den guten Zusammenhalt innerhalb des gesamten Teams. Sein Dank gilt den unterstützenden DRK-Bereitschaften aus dem Landkreis Goslar, sowie dem befreundeten DRK aus Hemer in Nordrhein-Westfalen.
An einigen Nachmittagen waren zudem Nachwuchs-Sanitäter des Jugendrotkreuzes mit im Einsatz, um von den erfahrenen Rotkreuzlern zu lernen. “Die Zusammenarbeit mit der Polizei, dem Sicherheitsdienst und dem Rettungsdienst der Kreiswirtschaftsbetriebe lief Hand in Hand“, so Jantke abschließend.

Homepage: DRK-Kreisverband Goslar e.V.