Schladen

Neue Könige in Schladen

Zur Eröffnung des Schützenfestes wurden die neuen Majestäten proklamiert.

Der 1. Vorsitzende Lothar Hattwig öffnete den verschlossenen Umschlag, den er vom Schießmeister Peter Dietrich erhielt.

Unter großem Beifall im voll besetzten Schützenhaus gab Lothar Hattwig die neuen Majestäten bekannt:
Leon Wortmann (Schülerkönig)
Kevin Boenke (Junioren &Jugendkönig)
Christian Löhmann (Volkskönig)
Sabine Neubacher (KK- Königin)
Dagmar Reddehase (Kleine Königin)
Erika Hagen (Große Königin)
Glenn Juptner (Meisterkönig)
Ortsbürgermeister Heinz- Jürgen Wiechens (Hirschkönig)
Tino Seuber (Kleiner König und Luftpistolenkönig)
Lucky Michael Stieler (Großer König)
Kilian Krebs (Dart König)
Enrique Pina-Eschemann (König King of Dart)

Nach der musikalischen Begrüßung durch den Spielmannszug Schladen eröffnete Ortsbürgermeister Heinz-Jürgen Wiechens das Schützenfest.

In diesem Jahr nicht mit dem üblichen Bieranstich, sondern er spendete dafür einen Geldbetrag für den Jugendbereich im Schützenverein. Nachdem zwei Jahre das Schützenfest vor dem Dorfgemeinschaftshaus gefeiert wurde, kehrte man in diesem Jahr wieder auf den Schützenplatz an der Oker zurück. Das Programm wurde auch etwas geändert, da am Montag kein Schützenfest mehr gefeiert wird. Der Start erfolgte am Freitagnachmittag mit dem Kinderfest mit einem Auftritt des Wolfsburger Figurentheaters mit dem Froschkönig. Anschließend startete der kleine Umzug der aktiven Mitglieder in Begleitung des Spielmannszuges zum Autohaus Mrotzek und über das Gelände des Nahversorgungszentrums in der Hermann Müller Straße. Nach der Königsproklamation wurde getanzt, für die musikalische Unterhaltung sorgte der Musik Shop Sowada aus Ilsenburg. Nach dreijähriger Pause gab es am Abend wieder ein Brillant-Höhenfeuerwerk.

Der zweite Tag des Schützenfestes startete mit einem Umzug ab dem Festplatz an der Oker in Richtung Dorfgemeinschaftshaus.

Begleitet wurde der Umzug durch die Spielmannszüge aus Schladen und Langenstein, den Schalmeienzug Veitheim sowie örtliche und Gastvereine und zahlreiche Ponys vom Reiterhof aus Schladen. Am DGH wurden der Rat sowie die neuen Könige abgeholt. Die Parade auf dem Marktplatz nahm Kommandeur Norman Hattwig ab. Weiter ging es durch Schladen in Richtung Grotjahnstiftung, dort wurde eine Pause eingelegt. Am Abend war zum Blau-Weißen Bayrischen Abend eingeladen. Für die Stimmung sorgte ein Wolfgang Petry Show Double. Zahlreiche Damen kamen im Dirndl und Männer in Lederhosen.

Bereits am Sonntag um 8 Uhr wurden die Einwohner vom Spielmannszug Schladen geweckt. Zum Schützenfrühstück konnte der 1. Vorsitzende Lothar Hattwig die Vertreter von Rat und Verwaltung, die Vertreter des Kreisschützenverbandes und Unterkreis sowie örtliche und Gastvereine begrüßen. Lothar Hattwig dankte noch einmal allen Helfern die an vielen Tagen mit ehrenamtlicher Arbeit das Schützenhaus nach dem Hochwasser wieder renoviert haben. Begleitet wurde das Schützenfest musikalisch von den Oderwaldmusikanten.

Zahlreiche Mitglieder konnten für langjährige Mitgliedschaft geehrt werden:

Niclas Unverhau, Susanne, Jürgen und Vivien Lüdecke (alle 15 Jahre), Werner Thiele, Klaus-Gerhard Seuber, Horts Heitkamp und Lutz Kaufholt, alle erhielten die silberne Ehrennadel für 25-jährige Mitgliedschaft. Mit der goldenen Ehrennadel für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Markus Ehrsam, Manfred Wallat, Michael Hausmann, Klaus Böse und Dieter Schreier ausgezeichnet. Einige Mitglieder waren nicht anwesend und erhalten später Zuhause die Urkunde und Nadel nachgereicht.

In diesem Jahr errang die Feuerwehrehrenscheibe Gerd Neumann (Isingerode), vor Glenn Jüptner und Carsten Tietsch (beide Beuchte). Beim Ratspokal war in diesem Jahr die sieben das Ziel, er ging an den Rat der Gemeinde mit neunmal sieben Ringen, vor dem Vorstand des Schützenvereins, er schoss siebenmal die Sieben.

Zum Seniorenkaffee wurde am Sonntagnachmittag eingeladen, hierfür hatte die Damenabteilung den Kuchen gebacken. Zum Abschluss des Schützenfestes spielte der Fanfarenzug Immenrode mit seinem Programm Der Fanfarenzug rockt auf und brachte die Besucher auf Hochstimmung im Schützenhaus. Die Schausteller sorgten mit zahlreichen Fahrgeschäften für ein großes Unterhaltungsprogramm. Der Schützenverein Schladen ist mit dem Besuch an den drei Tagen sehr zufrieden, auch das schöne Sommerwetter trug dazu sicherlich bei.

Homepage: Gmeinde Schladen-Werla