Jugendrotkreuz Lutter

Lutteraner JRK-ler auf dem Treppchen

Unter der Obhut von Monika Ide und Kristian Wilke fuhren die Lutteraner Elche der Stufe 0, das sind Kinder im Alter von 6 bis 9 Jahren, am 04.05.19 zu den diesjährigen Kreiswettbewerben nach Goslar

Die Kids traten von 07.30 Uhr bis 17.00 Uhr mit 7 Teilnehmern an

Die Lutteraner stellten auch 5 Schiedsrichter bei dem Event. Für schönes Wetter fühlte sich Niemand zuständig. Es war echt sehr kalt, was den JRK-lern sicher nicht gefiel. Aber, was sie auch nicht störte. Das zu absolvierende Programm war wieder sehr vielfältig. Die Verantwortlichen hatten sich einiges einfallen lassen. Bei den Erste Hilfe Aufgaben waren Brandwunden und andere Verletzungen zu versorgen. Mit viel Engagement kümmerten sich die Kids um die Verunfallten.

Die Helfer/Innen von morgen

Die Jugend ist die Zukunft, nicht nur jedes Vereins, sondern auch im allgemeinen gesellschaftlichen Miteinander. Aber bei den jungen Nachfolgern von Henry Dunant, dem Gründer des Roten Kreuzes, gab es nicht nur EH Aufgaben, sondern auch viel Sport, Spiel und Spaß. Da man als Kreissieger bei den Bezirkswettbewerben Goslar vertritt, wird man sich mit Stolz und Engagement der neuen Aufgabe widmen. Die Jugendleiterin Monika Ide kennt dieses schöne Gefühl, die Leiter nach oben zu klettern, aus ihrer Anfangszeit bei den Elchen. Drei Jahre hintereinander stand man niedersachsenweit mit auf dem Treppchen. Dieses Gefühl würde sie gerne auch ihren Schützlingen zukommen lassen.

Dafür seien ihr und ihren Mitstreitern alle Daumen gedrückt. Deshalb wird man sicher die Zeit nutzen und mit dem erfolgreichen Elch-Team weiter trainieren, um dann am 24.05. und 25.05. im Haus des Jugendrotkreuzes in Einbeck den KV Goslar würdig zu vertreten. Der Schlachtruf der Lutteraner Elche wird hoffentlich erneut in Einbeck zu vernehmen sein.

KÖNNEN WIR DAS SCHAFFEN? JA WIR SCHAFFEN DAS
Alle Daumen sind bereits gedrückt.

Homepage: DRK Lutter