Kinder- und Sommerfest

Kinder- und Sommerfest Riesenerfolg

Das 10. kreative Kinder- und Sommerfest im real,- Goslar war auch 2016  wieder ein Riesenerfolg!

Das Kinder- und Sommerfest brachte für die Kinder ein riesiges Spielvergnügen. Der Freitag begann ein wenig schleppend, weil in den Vormittagsstunden einige Regenschauer den Gebrauch der Hüpfburg verhinderten. Durch die Flexibilität der Wernigeröder Sportjugend konnten Kreativspiele, Glücksrad und Kinderschminken jederzeit im überdachten Bereich durchgeführt werden.

Der Freitagnachmittag gestaltete sich als tolle Spieloase, die nur noch vom Supersamstag getoppt wurde. Die Kinder spielten und tobten, dass es ein reines Vergnügen war. So manche Mutter und Oma stand mehr als zwei Stunden an der Riesenrutsche Jurassic – und die Kinder hatten immer noch nicht genug. Nicht anders erging es den Begleitpersonen bei der Hüpfburg, den Kreativspielen und beim Kinderschminken. Und dann……musste unbedingt auch auf den großen Bonbonregen um 18.00 Uhr gewartet werden. Das Ziel der Gestaltung eines unvergeßlichen Ferientages für die Kinder wurde auf jeden Fall erreicht.

Das Aktionsteam

war gespannt, wie die Änderung der Zusatzflohmarktfläche vom Außenbereich in das Glashaus von den Besuchern angenommen würde. Nach anfänglichem Zögern, und immer wieder durch die Moderation der Wernigeröder Sportjugend auf diese Neuerung hingewiesen, kamen die Besucher dann doch in den oberen Bereich. Alle Flohmarktbesucher waren begeistert: die Ware war auf einer riesigen Fläche aufgebaut, jeder konnte in Ruhe stöbern und schauen. Das schlug sich schon im Wochenendergebnis nieder. Und dann gab es ja noch die Zusatztermine an den beiden Folgewochenenden. So konnte das Vorjahresergebnis wieder übertroffen werden.

Auch der Sommerbasar

mit seiner tollen Auswahl an Hand- und Bastelarbeiten und der Spielzeugbasar wurden sehr gut besucht.
Ca. 180 Torten, Kuchen und 25 Salatspenden ließen keine Wünsche offen. Neben den seit Jahren zu jeder Aktion gespendeten Torten von Café Anders war in diesem Jahr eine Motivtorte, gespendet vom Hotel DER ACHTERMANN – eine grüne Insel mit Elefant und Tieren inmitten tiefblauer See, natürlich mit Wasserpflanzen und Boot – ein ganz besonderer Augen- und Gaumenschmaus. Alle Bäckerinnen schauten sich diese Torte ganz genau an, denn auch so lernt man wichtiges über die Tortenherstellung.

Kunstkarussel

Nach der nachmittäglichen, musikalischen Unterhaltung überraschte das „Kunstkarussell“ mit einem ganz besonderen Programm. Zuerst wurden die Gäste mit einem „real,- Lied“ begrüßt. Es folgten Chor- und Tanzdarbietungen in einem bunten Programm. Dazwischen atemberaubende Akrobatik von drei Jungens, Einradfahren von Laura und exzellenter Hip Hop. Alle Gäste waren begeistert. Bei „Madalena“ wurden Gäste und auch Helfer zum Mittanzen animiert. Am Samstag kannten einige Mädchen das Programm schon und konnten ihren Einsatz kaum erwarten. Eine bunte, fröhliche Stimmung – genau passend zu einem kreativen Fest. Zum Abschluß verteilte Herr Rohlke Textblätter an alle Anwesenden und gemeinsam wurde das real,- Lied gesungen.

Auch für alle Helferinnen und Helfer

trotz der vielfältigen, anstrengenden Arbeit ein supertolles Wochenende!
Wie wichtig die Arbeit ist, erfuhren einige der Helferinnen bei den Elternhausbesuchen in diesem Jahr (siehe auf unserer Homepage: nordharz.net/elternhilfe – die verschiedenen Berichte unserer Besuche). Das Aktionsteam aus dem real,- Goslar gehört zu den drei Hauptspendern des Elternhauses. Die Aufgaben sind jedoch so vielfältig, immer wieder kommen neue hinzu, dass sich alle einig sind: wir können gar nicht aufhören, eigentlich müssten wir noch viel mehr tun…..

Spendensummen

Die beiden Festtage in der Monatsmitte erbrachten eine Spendensumme von 5.647,33 €. Dazu kommen die Pfandbonspenden seit März bis heute in Höhe von 241,45 €, sowie diverse Einzelspenden und die Einnahmen der Zusatzflohmarkttermine. Insgesamt beträgt unsere Spendensumme 7.250,00 € somit 794,00 € mehr als im Vorjahr.
Unsere Gesamtspendensumme ist seit Nov. 2006 auf 134.860,00 € angelaufen – eine schier unfassbare Summe.

Diese hohen Spenden sind nur möglich, weil wir inzwischen einen großen Helferkreis haben, in dem aus Krankheits- oder Altersgründen ausscheidende Helfer/innen meistens ersetzt werden können. Alle haben auch die Unterstützung durch die eigene Familie, denn es wird von jedem Einzelnen viel Zeit, Kraft und Geld eingesetzt. Dazu kommen die ca. 100 Bäckerinnen und Bäcker, Handarbeiterinnen, Bastlerinnen und Werkler niedersachsenweit. Und ganz besonders wichtig sind alle Besucherinnen und Besucher unserer Aktionen. Ohne sie wäre rein gar nichts möglich. Daher auf diesem Weg ein herzliches DANKE-Schön an alle, die egal auf welche Weise auch immer, uns unterstützen, helfen, besuchen.
Nur so haben schwerstkranke Kinder und ihre Familien die Möglichkeit, in ihrer persönlich sehr schlimmen Zeit Hilfe und Unterstützung zu bekommen. Ausführliche Infos unter nordharz.net/Elternhilfe

Möchten auch Sie in unserem Team mitarbeiten? Handarbeiten oder basteln Sie gern und haben keine Abnehmer? Sie backen gern, mögen oder dürfen ihre Spezialitäten nicht essen? Dann melden Sie sich bitte im real,- Goslar an der Information.

Unsere nächste Aktion ist das Adventscafé vom 21.11. – 23.11.16
Karin Kolan – Leiterin Aktionsteam für das Elternhaus Göttingen.