Jahreshauptversammlung - Weddingen
Von li: Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk, Geehrte, Beförderte und Stadtbrandmeister Christian Hellmeier.

JHV FFW Weddingen

Der Oberbürgermeister der Stadt Goslar, Dr. Oliver Junk, brachte zur Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr die gerade fertig gewordene Baugenehmigung für den Garagenanbau mit

In Eigenleistung wird die Ortswehr den Garagenanbau für das neue MTW selbst durchführen. Über je einen Brandeinsatz und Brandsicherheitswache, sieben Hilfeleistungseinsätze und 57 verschiedene Dienste und Termine, berichtete der Ortsbrandmeister Jürgen Becker im vergangenen Jahr.

Der Stundenaufwand dafür lag bei 610 Stunden. Die Dienstbeteiligung liegt bei 71 Prozent. Zu Besuch war wieder die 3. Klasse mit 16 Kindern von der Grundschule Immenrode, sie erhielten eine Sondereinweisung zur Brandschutzerziehung. Schriftführer Berthold Mathias berichtete von verschiedenen Diensten, von der Grundausbildung, Motorsägenausbildung, Abseilen und Leiterausbildung, Hydrantenprüfung und Fahrzeugeinweisung. Atemschutzgerätewart Lars Wünsch berichtet von sieben ATG, es wurde zweimal die ATG-Strecke in Goslar besucht, zwei Übungen abgehalten und am Brandschutzcontainer in Goslar geübt.

Der Ortsbrandmeister konnte eine erfolgreiche Lehrgangsbescheinigung zur Truppmannausbildung Teil I an Henning Freckmann und Maximilian Köhler überreichen.

An der Feuerwehrschule absolvierten Lars Wünsch zum Gruppenführer Teil II, Michael Dambitis zum Zugführer, Teil I und Andre von Hof zum Truppführer erfolgreiche Lehrgänge. Schriftführer Berthold Mathias hat 20 Jahre das Amt des Schriftführers bekleidet. Als Nachfolger wurde Andre von Hof bestimmt, er wurde gleichzeitig zum Kassenprüfer gewählt.

Ortsbrandmeister Rüdiger Becker und Stadtbrandmeister Christian Hellmeier konnten aktive Mitglieder befördern: Henning Freckmann und Maximilian Köhler zum Feuerwehrmann, Andre von Hof zum Hauptfeuerwehrmann, Kristian Kaminski zum 1. Hauptfeuerwehrmann. Als Dank und Anerkennung wurde das Abzeichen für langjährige Mitgliedschaft an folgende Kameraden verliehen: den 1. Hauptfeuerwehrmann Rolf Malzen (40 Jahre), Hauptfeuerwehrmann Erich Altrogge (50 Jahre) , Löschmeister Hans-Jürgen Buchterkirchen (50 Jahre), in Abwesenheit und Hauptfeuerwehrmann Hans-Heinrich Gerberding für 60-jährige Mitgliedschaft.

Stadtbrandmeister Christian Hellmeier ist stolz, dass kein Mitgliederschwund zu beklagen ist, es gibt 502 aktive Einsatzkräfte, sie müssen die 44 Fahrzeuge von den 11 Ortswehren besetzen. Im vergangenen Jahr wurden die Ortswehren zu 1004 Einsätzen gerufen, diese sind alle ohne Unfälle verlaufen. Um am Tage die Fahrzeuge zu besetzten, wurden Fachzüge gebildet, wir benötigen alle Einsatzkräfte, egal wie groß das Dorf oder die Stadt ist. Im Stadtgebiet gibt es 900 Uniformierte, aufgeteilt in Einsatzkräfte, Jugendfeuerwehr, Altersabteilungen und drei Musikzüge. Ortsvorsteher Gerd Schäfer sagte: „Wir können stolz auf die Feuerwehr sein, seit der Fusion mit der Stadt Goslar klappt es wieder sehr gut“.

Im Jahr 2019 wird die Ortswehr Weddingen das 125-jährige Jubiläum feiern, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Termine: Mettwurstessen (24. Februar), Osterfeuer (1. April), Kameradschaftsabend (21. Oktober), Volkstrauertag (18. November).

Homepage: Freiwillige Feuerwehr Weddingen