Stadtteilfest

gelungenes Stadtteilfest in Jürgenohl

Drei Tage wurde auf dem Marktplatz Kramerswinkel bei herrlichem Sommerwetter das Stadtteilfest gefeiert

Der Stadtteilverein Jürgenohl/Kramerswinkel hatte zum Stadtteilfest eingeladen. Das Motto in diesem Jahr lautete: Jürgenohl/Kramerswinkel, ein Stadtteil ganz groß und bunt. Es wurde ein integratives, interkulturelles, kreatives Stadtteilfest.

Jürgenohl ist ein bunter, liebens- und lebenswerter Stadtteil mit Menschen aus unterschiedlichsten Ländern, die hier ein neues Zuhause gefunden haben. „Mit dem Fest wollten wir die Gemeinschaft, den Zusammenhalt und die sozialen Bindungen im Stadtteil stärken und fördern“, so der Organisator Mario Tippe. Verschiedene Fahrgeschäfte, Verkaufsstände, Imbissstände und ein Festzelt waren aufgebaut.

Die verschiedenen Gruppen, Organisationen und Vereine hatten Vorführungen vorbereitet, Speisen aus ihren Herkunftsländern zubereitet und es waren viele Mitmachaktionen für jedes Alter möglich.
Die Schirmherrschaft hatte Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk übernommen, der auch das Stadtteilfest am ersten Abend eröffnete. Für die musikalische Stimmung im Festzelt sorgte die Gruppe New Pace aus Goslar mit ihrem neuen Programm. Anschließend ging es mit DJ Spur weiter.

Mit einem Umzug vom Jürgenohler Marktplatz zum Kramerswinkler Marktplatz begann der zweite Tag

Der Umzug wurde vom Spielmannszug der Schützen Musikgemeinschaft Oker angeführt. Außerdem nahm die Jugendabteilung des GSC 08, das THW, die Blue Flames Cheerleader des GSC und die Grundschule Jürgenohl teil. Dann lockte ein buntes Treiben auf dem Marktplatz die Besucher an.

Viele kreative Stände waren aufgebaut: THW, Rotes Kreuz, GSC, Treppenterrier, Hansa-Seniorenresidenz, Werner und Habermalz und einige mehr hatten zum Mitmachen eingeladen. Für die Kleinen gab es Ballonmodellage, Kinderschminken und Kinderdisco mit Bonbonregen. Auch die Blue Flames, die Cheerleader des GSC, zeigten ihr Können.

Die Bee Queens mit ihren Stimmen sowie die Powerstimme von acey jee mit Band aus Berlin begeistern die Besucher am Nachmittag. Gegen Abend wurde zur Schlager- und Mallorca-Party in das Festzelt eingeladen. Die Bayer Män und DJ Thomas, Ex Resident DJ Mega Park Mallorca sorgten für die richtige Stimmung.

Der Sonntag begann mit einem ökumenischen Gottesdienst, er wurde von der Sankt Georg Gemeinde durch Pfarrerin Dagmar Reumke und der Sankt Benno Gemeinde Pfarrer Dirk Jenssen gestaltet.
Gegen eine Teilnahmegebühr von fünf Euro beteiligten sich 180 Gäste am Jürgenohler Frühstücksbrunch, ausgerichtet von der Lebenshilfe Goslar. Ein großer Anziehungspunkt waren die rund 45 Flohmarktstände, sie waren rund um das Veranstaltungsgelände aufgebaut. Das Box Team Goslar e.V., ein Zusammenschluss von zwei ehemaligen Boxvereinen, zeigte sein Können.

Der 1. Vorsitzende vom Stadtteilverein, Mario Tippe, dankte den 23 Sponsoren. Ohne sie wäre solch eine Veranstaltung nicht durchzuführen. Es ist alles super gelaufen, immer ein volles Zelt und es wurde Jung und Alt erreicht. Wenn wir genügend Sponsoren finden, wird im nächsten Jahr wieder ein Stadtteilfest gefeiert.

Stadtteilverein Jürgenohl/Kramerswinkel e.V. bei facebook