Frühlingsfest

Frühlingsfest in der Schule am Harly

Aber das Wetter meinte es nicht gut, die Veranstaltung musste in die Innenräume verlegt werden. Trotzdem waren viele der 125 Schülerinnen und Schüler auf dem weitläufigen Gelände zum Spielen draußen oder zeigten Familienangehörigen den Kräutergarten.
Schulleiterin Miriam Albers erzählte zum Auftakt den Kindern und Gästen eine Geschichte vom Frühling. Gemeinsam wurde gesungen Ich bin anders und Alles ist bunt. Großen Applaus gab es für die Vorführungen der Tanz-Rapp AG. Zum Abschluss der Eröffnungsfeier wurde das Schullied Schule am Harly gesungen.

Anschließend konnte das Unterhaltungsprogramm besucht werden, es wurden Handmassagen angeboten und die Jüngsten konnten sich bunt schminken lassen. Außerdem konnten Murmelbilder gemalt werden und im Werkraum wurde ein Wildbienenhotel gebaut, das in der Nähe des Kräutergartens seinen Platz bekommen wird. Etwas lauter war es in einem Klassenraum, in welchem zur Disco eingeladen wurde. Bei verschiedenen Bewegungsspielen konnten die Kinder ihre Geschicklichkeit beweisen. Auf einem Frühlingsmarkt wurde vom Projekt Süße Grüße selbst gemachte Erdbeermarmelade angeboten, hergestellt von den fünf Klassen der Abschlussstufen.

Kleine Pflanzen, Sonnenblumen, Nelken, Mangold, Astern und Knoblauchblüten konnten die Besucher beim Projekt Schulgarten erstehen. Selbst gebackene Waffeln und Cakepops fanden reißenden Absatz. In der neuen, großen Cafeteria gab es Kaffee und Kuchen, gebacken von den Eltern und der Kiosk-Schülerfirma.

Im jährlichen Wechsel wird nun im kommenden Jahr zu einem Herbstfest eingeladen

Die Schule besuchen Kinder aus dem Bereich Goslar, Bad Harzburg und Liebenburg sowie noch die älteren Jahrgänge aus Seesen, Clausthal-Zellerfeld und Langelsheim.

Homepage: Schule am Harly