Oktoberfest

Feiern wie in Bayern – Oktoberfest in Vienenburg

Bereits zum zweiten Mal wurde das Vienenburger Oktoberfest gefeiert. In diesem Jahr in Pischko´s Festhalle im Gewerbegebiet zwischen Vienenburg und Wiedelah.

Wo sonst Bagger, Radlader und Baumaschinen stehen, wurden Tische und Bänke aufgestellt und die ganze Halle blau-weiß geschmückt. Für die Organisation war HSR Event mit Jens Hoppmann, Marvin Raecke und Sven Schröder verantwortlich.

Die Bayernstürmer aus Bockenem sorgten für eine Bombenstimmung. Die Band, ein Madl und fünf Buam, war gerade von einer dreiwöchigen USA-Tournee heimgekehrt. Zu Volksmusik, traditioneller Oberkrainer Blasmusik und aktuellen Fetenhits wurde zünftig getanzt, geschunkelt und gelacht. Auch das eigens komponieret Lied Ja, beim Oktoberfest wurde gesungen, damit waren die Bayernstürmer sechs Wochen in den Charts 100 in Deutschland.

Besonders viele Jugendliche vergnügten sich bei Achim Reichels Aloha heja he, es wurde kräftig gerudert auf der Tanzfläche. Kai sorgte mit seinem Alphorn auf dem Tisch für Publikumsnähe. Zu späterer Stunde ging es auch auf die Tische, dafür sorgte Frontmann Sturmie.

Etwa 300 Besucher waren zur Premiere gekommen, darunter viele junge Leute aus nah und fern. Ein buntes Bild boten die zahlreichen bunten Dirndl der weiblichen Besucher, natürlich waren die Herren in Lederhose erschienen. Für das leibliche Wohl gab es bayerische Spezialitäten sowie Oktoberfestbier vom Fass.