Familientag
Besucher

Familientag rund um die Feuerwache Oker

Zum Familientag, der alle 2 Jahre veranstaltet wird, hatte die Freiwillige Feuerwehr Oker eingeladen

Vor- und in der Feuerwache war ein buntes Angebot für jung und alt aufgebaut. Beide Okeraner Kindergärten unterstützten den Familientag. Bei der Kita St. Paulus konnten Armbänder aus Perlen gebastelt werden. Beim Martin-Luther Kindergarten konnten sich die Kinder schminken lassen, Enten geangelt werden sowie mit Sand, Wasser und Glitzer, mit unterschiedlichen Materialen, einige Flaschentornados hergestellt werden. Die beiden Jugendgruppen aus Oker, das Jugendzentrum Gleis 95 und die Jugendgruppe Oker, sorgten mit einem Escape-Zelt mit Tischkickern und Bastelprojekten für Unterhaltung.

Das DRK Oker stellte eine XXL-Hüpfburg für die jüngsten zum Austoben auf

Der Gastgeber, die Feuerwehr Oker, stellte seine vier Fahrzeuge vor: Dem MTW, das TLF 16/25, LF 10/6 sowie das LF 8/6. Außerdem war die Drehleiter aus Hahnenklee-Bockswiese, sie kann ihre Leiter 30m ausfahren, vor Ort. Ein Hingucker war die historische Drehleiter (DL 22) aus Clausthal-Zellerfeld, 60 Jahre alt, 90 PS und 24 Meter kann die Leiter ausgefahren werden. Im Jahr 1988 wurde das Fahrzeug restauriert.
Der Rettungsdienst des Landkreises Goslar stellte seine Technik vor. Auch der Förderverein der Feuerwehr Oker präsentierte sich, ihm gehören inzwischen 50 Mitglieder an und der Beitrag beträgt 30 Euro im Jahr. Aus den Mitgliedsbeiträgen und Spenden werden Anschaffungen für die Wehr vorgenommen. Stockbrot wurde zusammen mit den Kindern bei der Feuerwehr am Lagerfeuer gebacken. Als Anschauungspunkt wurde das Brandhaus der Feuerwehr vorgestellt, hier informierten sich die Besucher, wie sie sich bei Rauch zu verhalten haben. Auch die Helme und der Atemschutz wurden präsentiert. Bei der Jugendfeuerwehr konnten die jüngsten mit der Kübelspritze einige Holzklötze abspritzen. Experimente mit Backpulver, Essig und einer Wasserlösung wurden gezeigt, hier kam es zu einem Schaumlöscher. Bei einer Vorführung „Brandschutzerziehung“ demonstrierte man eine Fettbrandexplosion – niemals mit Wasser löschen, sonst kommt es zu einer Stichflamme oder einer Explosion! Vorgeführt wurde eine Explosion, wenn eine Spraydose erhitzt wird.

Musikalisch unterstützt wurde der Familientag durch einen DJ und dem Spielmannszug der Feuerwehr Oker, unter der Leitung von Joachim Rowolt. Für ein großes Kuchenbuffet mit 35 Torten hatten die Frauen der aktiven Mitglieder gesorgt. Viel zu tun hatten die Grillmeister, die Nachfrage nach Steak, Bratwurst und Krakauer war sehr groß.

Ortsbrandmeistetr Hans-Jürgen Bothe war über den tollen Besuch sehr erfreut, besonders begrüßen konnte er Kameraden von der Partnerfeuerwehr aus Preetz in Schleswig-Holstein, dorthin besteht seit 40 Jahren eine freundschaftliche Beziehung.

Homepage: Freiwillige Feuerwehr Oker