Volkshochschule, Anmeldezahlen

Coronavirus: Landkreis Goslar untersagt Durchführung aller Veranstaltungen

Der Landkreis Goslar untersagt ab sofort und bis einschließlich Samstag, 18. April 2020, die Durchführung sämtlicher öffentlicher Veranstaltungen im Kreisgebiet

Eine entsprechende Allgemeinverfügung wird im Laufe des heutigen Tages veröffentlicht.

Nicht betroffen von dieser Verfügung sind private Veranstaltungen wie beispielsweise Geburtstage, Hochzeiten o. ä.. Der Landkreis spricht jedoch die dringende Empfehlung aus, die Durchführung derartiger Veranstaltungen und Zusammenkünfte abzusagen respektive auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.

Mit Blick auf die Entwicklung der gesundheitlichen und medizinischen Lage wird der Landkreis innerhalb der kommenden zwei Wochen entscheiden, ob die Allgemeinverfügung über den 18. April verlängert wird.

Landrat Thomas Brych bittet um Verständnis für diesen drastischen Schritt: „Wir sind uns im Klaren über die Auswirkungen dieser Entscheidung, sehen aber vor allem aus Gründen der dynamischen Verbreitung des Coronavirus keine Alternative zu diesem Vorgehen. Ich bitte alle Bürgerinnen und Bürger um Verständnis und möchte gleichzeitig an Sie appellieren, zwischenmenschliche Kontakte auf ein absolut notwendiges Minimum zu reduzieren. Ohne Zweifel stehen wir herausfordernden Tagen und Wochen gegenüber, deshalb bitte ich dringend darum, dass jeder das Möglichste unternimmt, einen Beitrag zu leisten. Es ist unsere Pflicht gerade die schwächeren Menschen unserer Gesellschaft zu schützen.“