Motorradmeile

Auto- und Motorradmeile / Altstadtflohmarkt / verkaufsoffener Sonntag

Bestes Sommerwetter bei Hornburger Auto- und Motorradmeile

Zur 18. Auto- und Motorradmeile mit Altstadtflohmarkt hatte die Werbegemeinschaft Hornburg in die Straßen, Gassen und den Burghof der historischen Altstadt eingeladen.
An den zahlreichen Flohmarktständen, verteilt auf die ganze Altstadt, konnte gestöbert und gefeilscht werden. Bücher, Schallplatten, Geschirr und viele weitere Artikel waren im Angebot. Der Förderverein Stadtbad Hornburg Füreinander Miteinander hatte wieder ein großes Repertoire an gesammelten Flohmarkt Artikeln angeboten, der Erlös fließt in das Freibad.
An den zahlreichen Verkaufsständen konnten Harzer Steinkunst, Türkränze, Magnetschmuck, Taschen und Lederwaren erworben werden.
Am verkaufsoffenen Sonntag boten die Hornburger Geschäftsleute Einblick in ihre Ladengeschäfte und überzeugten mit günstigen Angeboten. Bekannte regionale Autohäuser stellten ihre aktuellen Neuheiten verschiedenster Marken vor.
Auf dem Burginnenhof gab es Oldtimer sowie Trabis und alte Traktoren zu bewundern. Der Spielmannszug Hornburg sorgte auf dem Burggelände für das leibliche Wohl und die Hornburger Landfrauen verkauften selbstgebackenen Kuchen. Wer mochte, konnte eine Proberunde mit E-Bike oder Segway drehen.
Auf dem Marktplatz bot das Hornburger Stadtmarketing Landbier an und der Förderverein Freibad wartete mit Angeboten zum Essen auf.
Heimatmuseum und Biedermeierhaus hatten ihre Pforten geöffnet und die ehrenamtlichen Mitarbeiter hatten zu einem Bücherflohmarkt geladen. Zudem war die Ausstellung von Wolfgang Deuse, Eine Reise durch die schönen Künste geöffnet, welche am Dienstag 11. Juni endet.

Aufgrund hochsommerlicher Temperaturen waren etwas weniger Besucher als in den vorangegangen Jahren zugegen, trotzdem zeigte sich Christiane Effern von der Hornburger Werbegemeinschaft mit dem Besucherstrom zufrieden.