Arbeitseinsatz

Arbeitseinsatz im Naturbad Schladen 2019

An zwei Tagen wurde das Naturband von 49 ehrenamtlichen Helfern winterfest gemacht

Unter der Organisation von Jürgen Schwarzer wurden die Sitzbänke abmontiert und zahlreiche Sträucher geschnitten sowie einige trockene Bäume abgesägt. Auf einer Fläche von 34.000 Quadratmeter wurde das Laub zusammengeharkt, als Hilfe dienten zwei Laubpuster. Die trockenen Blätter wurden erst einmal zwischengelagert und später mit der Hilfe eines Landwirts entsorgt.
Auf den Gehwegen und vor dem Bad wurde das Unkraut aus den Fugen entfernt. Nach 20 Jahren muss der gesamte Kies aus der Pflanzenbeetanlage erneuert werden, damit die Wasserqualität auch weiterhin gewährleistet ist. Eine Fachfirma baggerte 400 Tonnen Kies aus der Pflanzenbeetanlage heraus und mit Unterstützung der Landwirte wurde der Kies abgefahren. Dabei haben die schweren Maschinen große Fahrrinnen auf dem Gelände hinterlassen. Diese werden später wieder begradigt und neu eingesät.
Die Folie muss auch erneuert werden, die Wurzeln haben in den vergangenen Jahren die Abdeckung sehr beschädigt. Hierfür müssen noch einmal 4000 Euro bereitgestellt werden. In den nächsten Tagen wird dann ein neuer Spezialkies angeliefert.
Alle Arbeiten wurden unter der Leitung von Ingo Ahrens von Ehrenamtlichen der DLRG-Ortsgruppe und von Fördervereinsmitgliedern unterstützt. Wie der Trägerverein mitteilte, kostet die Baumaßnahme etwa 30.000 Euro. Erfreut ist man, dass es einen Zuschuss in Höhe von 5000 Euro aus dem Asse-Fon gibt.

Die nächste Veranstaltung im Freibad ist der Verkauf von Weihnachtsbäumen am Freitag, 13. Dezember von 13 bis 17 Uhr und am Samstag, 14. Dezember von 11 bis 15 Uhr. Angeboten werden 400 Nordmanntannen, diese werden vom Rewe-Markt in Schladen zur Verfügung gestellt. Ein Teil des Erlöses ist dann für den Förderverein bestimmt.

Homepage: Naturbad Schladen