Adventsmarkt
Adventsmarkt im Weihnachtszelt auf dem Klostergut Wöltingerode

Adventsmarkt-Wochenende im Klostergut Wöltingerode

Bei herrlichem Sonnenschein lockte der Adventsmarkt bereits viele tausend Besucher am ersten Advents-Wochenende auf das Klostergut Wöltingerode

Adventsmarkt im WeihnachtszeltIm Kreuzgang vor der Klosterkirche und im Weihnachtszelt präsentierten zahlreiche Kunsthandwerker Handgefertigtes rund um den Advent. Im Weihnachtszelt gibt es eine Rarität, dort hängt an der Decke ein geschmückter Weihnachtsbaum auf dem Kopf. Erstmals ist das Zelt auf der Erde mit Hackschnitzel ausgelegt. Christa Hillebrandt, 1. Vorsitzende des Kunsthofes Vienenburg, war begeistert, dass bereits am Samstagvormittag so ein guter Zuspruch von Besuchern auf dem Adventsmarkt herrschte.

Über 70 Aussteller boten ihre Waren an. Beim nächsten Adventsmarkt am kommenden Wochenende werden es andere Anbieter sein, diese kommen inzwischen aus ganz Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Nordrhein-Westfalen, 17 vom Kunsthof Vienenburg.
Eine Besonderheit gab es im Kreuzgang, dort wurden Krippen aus Bethlehem angeboten, gefertigt im Heiligen Land. Viele nutzen den Adventsmarkt, um Weihnachtsgeschenke einzukaufen. Für die jüngeren Besucher gab es so einige Highlights, z.B. das kleinste Brennereitheater der Welt, einen Kinderweihnachtswald mit Feen- und Koboldwerkstatt. Eine Stockbrotstation, ein Kinderkarussell, ein Fotoshooting mit Rentierschlitten und schließlich der Weihnachtsmann selbst sorgten für Spaß und Unterhaltung.

Der Weihnachtsbaum auf dem KopfAußerdem gab es Klosterpunsch, das Nönnchen mit Haube. Und den Weißen Engel, einen original klösterlichen Umtrunk. Natürlich konnten auch die Wöltingeröder Spirituosen, erweitert um Eierlikör und Honiglikör sowie Klosterbrände und Liköre verkostet werden. Die beliebten Brennereiführungen fanden halbstündlich statt und waren immer gut besucht. An zahlreichen Speiseständen gab es alles, was das Herz begehrt, von der Wildkrakauer über den Kartoffelpuffer bis zum Flammkuchen. Die Ausstellung im Künstlerhaus am Klosterkrug war ebenfalls geöffnet.

 

Homepage des Klostergut Wöltingerode