Fernsehtipp: Geteiltes Wasser – die Eckertalsperre im Harz

Wann:
24. Juli 2018 um 20:45
2018-07-24T20:45:00+02:00
2018-07-24T21:00:00+02:00

Fernseh-Tipp: Geteiltes Wasser – Die Eckertalsperre im Harz

Dokumentation des MDR am 24. Juli 2018 um 20.45 Uhr im Rahmen der Sendereihe “Der Osten – Entdecke wo du lebst”

Die Eckertalsperre im HarzMehrere Tage im Juni 2018 hielt sich ein Filmteam des MDR in der Nordharz-Region auf, um Aufnahmen für eine Fernseh-Dokumentation “Rund um die Eckertalsperre” zu machen.
An zwei Tagen durfte ich mit weiteren ehemaligen “Grenzern” und Grenzwanderern selbst Akteur sein.
U.a. besuchten die MDR-Mitarbeiter den “Grenzerkreis” Abbenrode, wo sich mehrmals im Jahr etwa 15 ehemalige Grenzer aus Ost und West zum Gedankenaustausch und Aufarbeitung ihrer Erlebnisse an der innerdeutschen Grenze treffen. Und das Filmteam begleitete die am 16.06. durchgeführte Grenzwanderung “Rund um die Eckertalsperre”.

Die Eckertalsperre – das sind mehrere Millionen Kubikmeter Wasser, angestaut durch eine rund 60 m hohe Mauer, auf der irgendwann eine andere Mauer stand.
Die etwas eigentümliche Grenzziehung in den 60ern teilte Staumauer und Wasser in zwei Hälften …..
„Der Osten – Entdecke wo Du lebst“ erzählt, welche Geschichten sich rund um die Talsperre und diese seltsame Teilung ranken.
Das MDR-Team traf Grenzzieher, illegale Grenzüberschreiter, Grenzüberwinder, Grenzöffner … und ehemalige Grenzer, die sich einst hier schwer bewaffnet gegenüber standen und sich heute regelmäßig treffen – zum Austausch und zum Wandern, eben rundherum um diese ungewöhnliche Talsperre, in einer herrlichen Landschaft.”, heißt es in der Pressemitteilung des MDR.

Ich würde mich freuen, wenn ihr euch am 24.07. um 20.45 Uhr die halbstündige Dokumentation anschaut (oder danach über die MDR-Mediathek).
Ebenso nett wäre es, wenn ihr den Hinweis auf die Sendung auch über euren Verteilerkreis publik machen würdet.
Herzlichen Dank schon einmal dafür.
Weitere Infos zur Sendung können bereits über meine Internetseite abgerufen werden.

Mit besten sommerlichen Grüßen
Wolfgang Roehl

Internet www.WolfgangRoehl.de