Dampfsonderzug „RENNSTEIG“ nach Eisenach und Meiningen

Wann:
15. September 2018 um 6:00 – 23:35
2018-09-15T06:00:00+02:00
2018-09-15T23:35:00+02:00
Wo:
Vienenburg
Bahnhof
Bahnhofstraße, 38690 Goslar
Deutschland
Kontakt:
Gernot Willrich
05321/63710

Dampfsonderzug „RENNSTEIG“ nach Eisenach und Meiningen

Wir fahren zunächst mit der historischen Diesellokomotive V 100 der ehem. Deutschen Bundesbahn, jetzt im Besitz der Fa. Eisenbahnlogistik Vienenburg (ELV) von Vienenburg über Göttingen, Kassel nach Eisenach. Dort haben Sie die Gelegenheit, die Wartburg zu besuchen, die Sie in 20 Minuten mit dem Bus erreichen. Abfahrt jeweils zur vollen Stunde. Den Eisenbahnfreunden bieten wir die Weiterfahrt mit unserer Dampflok 52 1360 über die Höhen des Thüringer Waldes, den Rennsteig, Bad Salzungen nach Meiningen mit dortiger Besichtigung des Dampflokwerkes an. Dieses ist das letzte größere Instandhaltungswerk für Dampflokomotiven in Mittel- und Westeuropa. Das Ausbesserungswerk wurde am 02.03.1914 in Betrieb genommen. Mit rund 3000 Mitarbeitern erreichte das Dampflokwerk Anfang der 1950 er Jahre seinen Höchststand. Eintritt mit Führung 5,00 € pro Person. Bei der Rückfahrt über Zella-Mehlis und Oberhof erleben Sie ebenfalls die einmalige Bergfahrt unserer 52 1360. Ab Neudietendorf übernimmt dann wieder die V 100 unseren Zug zur Rückfahrt. Fahrzeiten und Haltebahnhöfe (Rückankunft in Klammern): Vienenburg 6.00 Uhr (22.35), Goslar 6.20 Uhr (22.21), Seesen 6.40 Uhr (21.58), Bad Gandersheim 6.53 Uhr (21.43), Kreiensen 7.05 Uhr (21.30), Northeim 7.24 Uhr (21.00), Nörten-Hardenberg 7.34 Uhr (20.52), Göttingen 7.48 Uhr (20.37), Hann. Münden 8.27 Uhr (20.05), Kassel-Wilhelmshöhe 8.49 Uhr (19.39). Eisenach Ankunft 10.21 Uhr. Anschließend übernimmt die 52 1360 unseren Zug. Die Fahrtstrecke führt uns unterhalb der Wartburg durch den Förthaer Tunnel und Bad Salzungen nach Meiningen. Ankunft 12.38 Uhr. Abfahrt in Meiningen 14.55 über Zella-Mehlis, Oberhof durch den 3039 m langen Brandleitetunnel unterhalb des Rennsteiges. Weiterfahrt über Eisenach, Abfahrt 18.04 Uhr und anschließend Rückfahrt. Fahrpreise ab allen Einsteigebahnhöfen bis Eisenach: Erw 59,00 € Kinder 29,00 €, Fam. 124,00 €, weitere FamKi 15,00 €. Fahrpreise ab allen Einsteigebahnhöfen bis Meiningen: Erw. 79,00 €, Kinder 39,00 €, Familien 165,00 €, weitere FamKi 20,00 €.

Stichtag für die Kostendeckung ist der 18.08. 2018

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eisenbahnfreunde,

Wir gehen jetzt in das 18. Jahr der VEV Sonderfahrten, die wir Ihnen in diesem Programm vorstellen. Bitte haben Sie Verständnis, dass die angekündigten Fahrten nur bei einer ausreichenden Kostendeckung stattfinden können. Wichtig sind hierbei die angegebenen Stichtage für die Anmeldungen. Bitte senden Sie uns bei Interesse den Anmeldeabschnitt ausgefüllt zurück. Wenn Sie nach dem Stichtag nichts von uns hören, findet die Fahrt statt. Der Fahrpreis sollte dann auf das Konto des VEV überwiesen werden. Eine gesonderte Rechnung bekommen Sie nicht. Die Fahrkarten zusammen mit den Platzreservierungen und den genauen Fahrzeiten bekommen Sie nach Ihrer Überweisung rechtzeitig (etwa 3 – 4 Tage) vor der Fahrt zugesandt.

In unseren Zügen kommt zur Bewirtschaftung der Speise- / Barwagen der ehem. Deutschen Bundesbahn aus dem Jahr 1955 zum Einsatz. Dieses Fahrzeug hat seinerzeit auf Grund der Lackierung (blau und rot) den Namen „Kakadu“ erhalten. Der Waggon hat 18 originale Drehsitzplätze mit Tischen an denen Sie noch bequemer speisen können. Bei den Sitzplätzen können Sie wählen zwischen der 1. Klasse im Großraumwagen AByl (1. Klasse – Aufpreis beträgt je Sitzplatz 20,00 €), 2. Kl. Großraumwagen oder den 2. Kl. Schnellzug – Abteilwagen „Bm“ der ehem. Deutschen Bundesbahn. Wenn Sie Ihren Wunsch auf der Anmeldung vermerken, reservieren wir Ihnen gerne die gewünschten Sitzplätze nach Eingang der Anmeldungen und Verfügbarkeit.

An dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen, dass die Einnahmen aus unseren Sonderfahrten ausschließlich für den Erhalt der historischen Fahrzeuge verwendet werden. Wir sind jedoch trotz den jährlich weiter steigenden Ausgaben auch im Zusammenhang mit den immer umfangreicheren gesetzlichen Bestimmungen bemüht, die Fahrkartenpreise so gering wie möglich zu halten. Aus Kosten- und Personalgründen ist die Dampflokomotive 52 1360, die ja bekanntlich mittlerweile der Stadt Goslar gehört, leihweise in Eisenach bei der Werrabahn stationiert. Wir haben jedoch die Möglichkeit, „unsere“ 52 1360 auch weiterhin vor unseren Sonderzügen zu nutzen. Bei Interesse an unseren Fahrten würden wir uns freuen, wenn Sie sich schon frühzeitig anmelden, damit wir die Zugbelegung für das ganze Jahr etwas besser einplanen können. Sollten Sie von uns keine Post mehr wünschen oder möchten Sie per E-Mail benachrichtigt werden, so lassen Sie es uns wissen, wir sparen dadurch Portokosten.

Ausdrücklich danken wir auch in diesem Jahr Herrn Reinhard Seyler für die weitere finanzielle Unterstützung!

Bankverbindung: Volksbank Nordharz, IBAN DE 09 2689 0019 1052 3600 00