AEHAM AHMAD “Der Pianist in den Trümmern” – Klavierspiel und Lesung

Wann:
17. August 2018 um 16:00
2018-08-17T16:00:00+02:00
2018-08-17T16:15:00+02:00
Wo:
Frankenberger Kirche
Frankenberger Plan 7
38640 Goslar
Deutschland
Preis:
Kostenlos
Kontakt:
FreiwilligenAgentur Goslar

Aeham Ahmad Palästinensisch-syrischer Friedensaktivist und begnadeter Pianist, der seit einigen Jahren in Deutschland lebt, wo er bereits über 200 Konzerte gegeben hat.

Er erhielt 2015 den erstmals verliehenen Internationalen Beethovenpreis für Menschenrechte. Durch seine öffentlichen Auftritte im Flüchtlingslager Jarmuk, einem Stadtteil von Damaskus, wurde er 2014/2015 als „Pianist in den Trümmern“ während des Bürgerkriegs in Syrien bekannt.
„Musik ist Sünde, Musik ist unrein“ skandierten die Schergen vom sogenannten Islamischen Staat, bevor sie sein Klavier mit Benzin übergossen und anzündeten. Das war im April 2015 im Palästinenserlager Jarmuk. Der 27-jährige Aeham Ahmad sah nicht nur sein Instrument, sondern auch seine Zukunft in Flammen aufgehen. Kurz nach diesem Ereignis machte er sich auf den Weg über das Mittelmeer und die Balkanroute nach Deutschland.

Auf Initiative des Café International der Frankenberger Kirchengemeinde wird vorab ein Klavier von internationalen Künstler/innen und Schüler/innen multikulturell bunt bemalt und dem Friedenseinsatz von Aeham Ahmad gewidmet.

Am Veranstaltungstag wird das Klavier von ihm persönlich signiert. Später soll das Klavier bei der einmal im Monat stattfindenden Jam Session International als Zeichen für ein friedliches Zusammenleben, für Toleranz und Vielfalt weiter genutzt werden – ganz im Sinne von Aeham Ahmad.
Bitte achten Sie auf die Tagespresse.