21. Kartoffelfest
Puffer werden frisch zubereitet

21. Kartoffelfest in Gielde

Zum 21. Kartoffelfest hatte der SPD Ortsverein auf den Hof der alten Schule eingeladen.

Bei bestem Sommerwetter zog es wieder viele Gäste aus dem Dorf und den umliegenden Gemeinden zu dieser traditionellen Veranstaltung am ersten Sonntag im September. Bereits einen Tag vorher wurden 50 Kilogramm Kartoffeln, gespendet von Landwirt Ecklebe aus Wehre, von einigen Frauen von Hand geschält. „Wir haben keine Probleme mit dem Personal. Zum Aufbauen und zu den Vorbereitungen kommen immer rund 20 fleißige Helfer, das macht richtig Spaß“, so Manfred Dannehl, der 1. Vorsitzende des SPD Ortverein in Gielde. Er hatte den Quark für die Folienkartoffeln selbst angerichtet.

Auf der Speisekarte standen auch Gerichte wie Kartoffelpuffer mit Lachs oder Apfelmus, Kartoffelsuppe mit oder ohne Würstchen sowie Bratkartoffeln mit Sülze.

Es ist immer frühes Kommen angesagt, denn es hat schon einige Kartoffelfeste gegeben, da hieß es um 13 Uhr Puffer ausverkauft.

Am Nachmittag wurde für die Besucher ein großes Kuchenbuffet angeboten. Die Damen hatten wieder über 20 Kuchen und Torten selbst gebacken. Erfreut zeigte sich Manfred Dannehl, dass in diesem Jahr mehr Verkaufsstände zum Einkaufen angeboten wurden. So konnten selbst gefertigte Holzartikel wie Vogelhäuser, Fußbänke und Ringe, Kettenanhänger, Armreifen, Dekoartikel, Näharbeiten und Seife sowie Naturprodukte aus Ziegenmilch erworben werden. An einen Stand gab es Flohmarktartikel, Zier- und Nutzkürbisse, Kartoffeln und Wurst vom Bauernhof.

Am Samstag, 3. November, steht das nächste Essen an: dann gibt es im Franz Tasler Haus Eisbein mit Sauerkraut.