Klosterhotel
Von Links: Tim Teske (links) und Niklas Frey (rechts) sind beide im 1. Lehrjahr und absolvieren eine Ausbildung als Hotelfachmann, in der Mitte, Kai Schürholt, Oliver Taenzer und Ann-Kathrin Frohmüller.

Klosterhotel erhält Urkunde für qualitativ hochwertige Ausbildung

Das Klosterhotel Wöltingerode nimmt an der Ausbildungsinitiative der Industrie- und Handelskammer (IHK) und des DEHOGA – Niedersachsen teil.

Kathrin Frohmüller, Ausbildungsberaterin und Prüfungssachbearbeiterin für kaufmännische Ausbildungsberufe der IHK Braunschweig überreichte Kai Schürholt, Hoteldirektor des Klosterhotels und seinem Stellvertreter Oliver Taenzer die Urkunde für das Qualitätsversprechen für die Ausbildung. Die Gültigkeitsdauer für das Ausbildungsversprechen beträgt drei Jahre, es umfasst zehn Punkte, sodass die Mitarbeiter untereinander und insbesondere auf die Auszubildenden eine Vorbildfunktion ausübt. So ist die Kommunikation der Mitarbeiter untereinander und besonders mit den Auszubildenden geprägt von Offenheit, Fairness, Anerkennung und gegenseitigem Respekt. Das Klosterhotel informiert über das Jugendarbeitsschutzgesetz, Ausbildungsrahmenplan und Ausbildungsordnung, auch Dienstpläne werden möglichst frühzeitig erstellt, um den Auszubildenden eine planbare Freizeitgestaltung zu ermöglichen.

Ein sehr wichtiger Punkt ist, dass jeder Auszubildender im Klosterhotel einen Paten erhält, dieser ist als Ansprechpartner und steht bei Problemen zur Verfügung. Außerdem werden die Auszubildenden umfassend bei der Vorbereitung zur Zwischen-und Abschlussprüfung sowie bei Berufswettbewerben unterstützt. In Wöltingerode absolvieren acht junge Leute ihre Ausbildung in unterschiedlichen Berufszweigen, es gehörte auch schon einmal ein Kammerbester als Hotelkaufmann zu den Besten. Einen besonderen Anreiz gibt es für besonders ehrgeizige, wer 50 Prozent besser ist als der Durchschnitt der Klasse, erhält einen kleinen PKW in der Ausbildungszeit gestellt. Es werden auch duale Studiengänge in Kooperation mit einer privaten Uni in der Nähe von Kassel angeboten.

„Im Harz fehlen uns die jungen Leute, die Ausbildung wird nicht nur im Hotel oder Klosterkrug angeboten, auch im Knochenhaueramtshaus in Hildesheim, im Casino Rammelsberg und im Cafe Harzkristallin Derenburg“, so Hoteldirektor Kai Schürholt. Zu Beginn des nächsten Ausbildungslehrjahres, am 1. August, beginnen drei Köche ihre Ausbildung, es werden noch kurzfristig Auszubildende als Hotelfachkraft, Hotelkauffrau/-mann oder als Restaurantfachfrau/-mann gesucht.

Auskünfte erteilt oder Bewerbungen werden gern entgegengenommen vom Klosterhotel oder per E-Mail:

direktion2@klosterhotel-woeltingerode.de