Jahreshauptversammlung Ortsfeuerwehr Vbg
Die Ausgezeichneten und Beförderten auf der Jahreshauptversammlung, eingereiht von Ortsbrandmeister Michael Jahn (li) und seinem Stellvertreter Wolfram Traeger.

JHV der Ortsfeuerwehr Vienenburg

Die Ortsfeuerwehr Vienenburg eröffnete den Reigen der Jahreshauptversammlungen im Stadtgebiet

Der stellvertretende Stadtbrandmeister Jürgen Koch, Ortsbrandmeister Michael Jahn und sein Stellvertreter Wolfram Traeger konnten auf der Jahreshauptversammlung aktive Mitglieder befördern und auszeichnen. Nach einem Jahr Probezeit haben sich fünf Einsatzkräfte bewährt und wurden befördert: Anja Laubner und Melanie Richter (beide Feuerwehrfrau) und Sören Reineke, Thomas Lerch, Daniel Hildmann (alle Feuerwehrmänner). Zum Oberfeuerwehrmann wurden Frederic Hohaus und Lukas Marx befördert. Den zweiten Stern erhielten Patrick und Daniel Richter, Thomas Müller und Christian Walter, alle sind nun Hauptfeuerwehrmann. Den Dienstgrad des Ersten Hauptfeuerwehrmann tragen nun Michael Ring und Markus Vocht. Neue Schulterstücke erhielten Malte Küster (Löschmeister) und Christian Heskamp (Hauptlöschmeister).

Mit dem silbernen Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen wurde der Hauptfeuerwehrmann Günter Loorz ausgezeichnet. Das Ehrenzeichen in Gold des Landesfeuerwehrverbandes für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft erhielt Brandmeister Dirk Minge.

Mit Erreichen des 63. Lebensjahres wurde Hauptlöschmeister Rolf Niehus in die Altersabteilung verabschiedet. Durch die Neuwahl des Landtages konnte die Novellierung des Brandschutzgesetztes noch nicht verabschiedet werden. Sollte das Gesetz demnächst auf 67 Jahre erhöht werden, könnte Rolf Niehus wieder in die Einsatzabteilung zurückkehren.

Ortsbrandmeister Michael Jahn sprach von einem ruhigen Jahr, wenn nicht das außergewöhnliche Hochwasser und die zahlreichen Sturmschäden gewesen wären. Jahn dankte noch einmal für die Hilfsbereitschaft von Personen, die freiwillig mit angefasst haben und dann auch noch passives Mitglied in der Feuerwehr geworden sind.

Über 26 Brandeinsätze, davon zwei Großbrände und drei Kleinbrände.

Insgesamt wurden 40 Hilfeleistungen getätigt sowie 60 Einsätze in den drei Tagen der Hochwasserkatastrophe, berichtete der stellvertr. Ortsbrandmeister Wolfram Traeger. Der Jugendfeuerwehr (JFW) gehören elf Jungen und sieben Mädchen an. Jugendfeuerwehrwart Malte Küster und sein Stellvertreter Steven Holzheuer konnte John-David Reineke mit dem Wanderpokal für die beste Dienstbeteiligung auszeichnen. Geehrt für besondere Dienste wurden außerdem Karolin Holzheuer und Paul Kronemann. Als neuer Kassenprüfer wurde Steven Holzheuer von der Einsatzabteilung gewählt.

Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk lobte den Guten Geist in der Wehr, darauf können sie alle stolz sein.

Erfreut zeigte sich Junk über die aktive Beteiligung der Ortswehr in den sozialen Medien, denn hier kann in Sekunden eine Falschmeldung richtiggestellt werden. Er selbst habe zusammen mit Stadtbrandmeister Christian Hellmeier fast alle Ortswehren bei den Dienstabenden besucht, um so alle besser kennen zu lernen. Der Oberbürgermeister und der stellvertr. Stadtbrandmeister Jürgen Koch, dankten allen Arbeitgebern für die Freistellung der Einsatzkräfte bei der Hochwasserkatastrophe.

Koch berichtete weiter, dass im Stadtgebiet die Zahl der aktiven bei 500 stabil geblieben ist. Insgesamt gibt es 900 uniformierte, von der Jugendfeuerwehr, Einsatzkräften, Musikzügen und Altersabteilungen. Die Vienenburger Wehr erhielt 60 neue Kleiderspinde für die Feuerwache und im Stadtgebiert wurden drei neue Fahrzeuge ausgeliefert. Für Goslar ist ein GW-Logistik Fahrzeug bestellt und für Vienenburg läuft die Ausschreibung eines neuen HLF 20. Ortsvorsteher Martin Mahnkopf betonte, dass es kein alltägliches Feuerwehrjahr war. Denn neben Hochwasser, 125-jährigen Jubiläum und zahlreichen anderen Veranstaltungen in Vienenburg war die Wehr sehr aktiv. Er lobte die tolle Absprache zwischen allen Ortschaften und ist Stolz auf die Truppe. Das Schlusswort sprach Karolin Holzheuer von der JFW.

Homepage FFW Vienenburg