Tag der Pflege

12. Mai 2017: Internationaler Tag der Pflege

Klinik-Chefin besuchte Pflegekräfte auf den Stationen und bedankte sich mit Schokoladen-Präsenten und Dankeskarten für ihren Einsatz

•  Neues Konzept  der Harzkliniken, um  Nachwuchs für den Beruf zu gewinnen: Zukunftsoffensive  Pflege

Experten sind sich einig: Der Pflegeberuf wird an Bedeutung weiter gewinnen,  an diesem Freitag, den 12. Mai, ist der Internationale Tag der Pflege. „Pflegekräfte haben  eine ganz wichtige Aufgabe und sind auch in unseren Kliniken mit großem Einsatz rund um die Uhr für Patienten da, dafür muss man sich einfach auch mal bei ihnen bedanken“, sagte Adelheid May Regionalgeschäftsführerin und Geschäftsführerin der Asklepios Harzkliniken und der Asklepios Kliniken Schildautal. Die Kliniken-Chefin gratulierte dem Pflegepersonal höchst persönlich zu dem Ehrentag und brachte den Kolleginnen und Kollegen in den Standorten in Clausthal-Zellerfeld, Bad Harzburg und Goslar kleine Schokoladenpräsente und Dankeskarten vorbei. Insgesamt arbeiten mehr als 300 Pflegekräfte in den Harzkliniken, mit einer neuen Initiative „Zukunftsoffensive  Pflege“ wollen die Asklepios Harzkliniken stärker Nachwuchs für den Beruf gewinnen.

Viele der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wussten gar nicht, warum die Chefin bei ihnen am Freitag in den verschiedenen Schichten auf den Stationen einen Besuch abstattete und staunten über den Blitzbesuch. „Ich wollte Ihnen einfach mal Danke sagen für Ihre Arbeit“, sagte Adelheid May den zum Teil sichtlich erstaunten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.  „Sie leisten einen ganzen wichtigen Beitrag dazu in unserem großem Team,  dass die Patienten gut versorgt werden, und diese danken es Ihnen auch“, so Adelheid May weiter.

Der internationale Aktionstag Tag der Pflege (auch „Tag der Krankenpflege“, „International Nurses Day“)  wird in Deutschland seit 1967 am Geburtstag von Florence Nightingale veranstaltet.

Florence Nightingale (geboren am 12. Mai 1820 in Florenz; gestorben 13. August 1910 in London) war eine britische Krankenschwester. Die Tochter einer wohlhabenden britischen Familie gilt als die Pionierin der modernen Krankenpflege. Insbesondere ihr Einsatz während des Krimkriegs brachte ihr in Großbritannien große nationale Verehrung ein – in die britische Folklore ging sie als Lady with the Lamp („Dame mit der Lampe“) ein.  Der Grund dafür: Sie pflegte einst die von ihr betreuten Kranken im Lazarett mit einer Petroleumlampe in der Hand zu besuchen.

Pflegenotstand, Personalmangel einerseits und Perspektivlosigkeit, Arbeitslosigkeit und fehlende Entwicklungsmöglichkeiten für Menschen in ländlichen Regionen anderseits: Die Asklepios Harzkliniken haben sich vorgenommen, gegen beide Missstände anzugehen. Dafür wurde in den Harzkliniken die „Zukunftsoffensive  Pflege“ konzipiert. Diese besteht aus verschiedenen Bestandteilen: Angebote für Jugendliche, in den Ferien in den Asklepios Harzkliniken tätig zu werden,  sich in Freiwilligen Sozialen Praktika (FSJ) zu engagieren oder in einem Schülerpraktikum Krankenhausluft zu schnuppern, um stabile Zahlen in den Ausbildungsberufen Gesundheits- und Krankenpflege, Pflegeassistent und Operationstechnischer Assistent in Zusammenarbeit mit Berufsbildenden Schulen und dem Pflegeschulzentrum Goslar sicher zu stellen.

„Unsere Ziele dabei sind Nachwuchsgewinnung für den eigenen Bedarf, aber auch Ausbildung für andere Arbeitgeber in der Pflege in dieser Region“, sagt Harzkliniken-Pflegedirektorin Susanne Graudenz. „Wir wollen jungen Menschen Perspektiven bieten und zeigen, wie dankbar es ist, in der Pflege zu arbeiten.“ Um diese Ziele zu erreichen stellen die hauptamtlichen Praxisanleiter der Asklepios Harzkliniken künftig den Pflegeberuf auch in Realschulen und Gymnasien des Landkreises dar. Zusätzlich wird an „Tagen der Ausbildung“ die Möglichkeit eröffnet, mit Auszubildenden des Berufes in Kontakt zu treten und Erfahrungen auszutauschen.